Russische Frauen kennenlernen: 10 Vorurteile und die Realität


Nicht alle Informationen, die Sie im Internet über russische Frauen gehört und gelesen haben sind zutreffend. Die meisten von ihnen sind übertrieben oder sehr verallgemeinernd. Falsche Vorstellungen beginnen normalerweise in einem bestimmten Fall und später werden die gesamte Nation und ihre Bürger danach stereotypisiert.

Um herauszufinden, was in Bezug auf das Kennenlernen russischer Frauen tatsächlich richtig und falsch ist, haben wir Ihnen eine Liste der gängigsten Vorurteile für die Partnersuche in Russland zusammengestellt.

Irrtum # 1 Russische Frauen sind alle unhöflich

In westlichen Ländern ist dies ein weit verbreitetes Vorurteil. Die meisten Leute denken, dass russische Frauen sehr unhöflich, unnahbar und egoistisch sind. All dies ist tatsächlich eine falsche Vorstellung. Einige von ihnen sind so, aber es bedeutet nicht, dass es für alle Frauen gilt.

In Wirklichkeit sind russische Frauen sehr freundlich, nett und es macht Spaß, sich mit ihnen zu unterhalten, wenn man nur weiß, wie man sie richtig anspricht. Sie sind möglicherweise unfreundlich zu Ihnen, wenn Sie eine blöde Art haben.

Diese falsche Vorstellung über russische Frauen entsteht, aufgrund der Tatsache, dass russische Frauen es vorziehen in der Öffentlichkeit ernst und zurückhaltend zu sein. Dies ist nur ein Teil ihrer Kultur und ist nichts Persönliches.

Russische Frau

Irrtum # 2 Russische Frauen wollen ins Ausland gehen

Es ist ein weit verbreitetes Vorurteil, dass alle russischen Frauen mit allen möglichen Mitteln ins Ausland ziehen wollen. Obwohl es sicherlich viele gibt, die ins Ausland gehen wollen, um dort ein neues Leben aufzubauen oder Karriere zu machen, trifft dies nicht auf alle russischen Frauen zu.

Die Armut in Russland nimmt zu, was es sehr schwer macht, die Lebenshaltungskosten und die täglichen Ausgaben zu bewältigen. Nicht alle Frauen sind hochbezahlt und einige erhalten nur 8000 RUB (ca. 110 EUR) pro Monat, was es ihnen sehr schwer macht ihr Leben zu organisieren.

Deshalb würden einige Frauen es in Betracht ziehen, in westlichen Ländern zu arbeiten, in der Hoffnung, auf ein besseres Leben und Gehalt, um ihre Familien in Russland zu unterstützen. Andere russische Frauen haben das Glück, eine anständige gut bezahlte Arbeit zu haben und entscheiden sich bewusst dafür in ihrem Heimatland zu leben und nicht in ein fremdes Land zu ziehen.

Irrtum # 3 Alle russischen Frauen sind Blondinen

Dies ist ein weiteres beliebtes Klischee über russische Frauen. Männer aus westlichen Ländern glauben, dass die meisten, wenn nicht alle russischen Frauen blonde Haare haben. Es gibt jedoch viele Brünette und dunkelhaarige russische Frauen, die sehr schön und attraktiv sind.

Beachten Sie, dass es zudem unangebracht ist, blonde Haare als ein nationales Merkmal Russlands zu betrachten.

Irrtum # 4 Russische Frauen antworten nicht gerne auf Fragen

Obwohl russische Frauen für ihre Unkompliziertheit bekannt sind, heißt das nicht, dass Sie nicht möchten, dass Sie sie ernsthaft etwas fragen.

Stellen Sie ihr Fragen, damit sie das Gefühl entwickelt, dass Sie ernsthaftes Interesse an ihrer Persönlichkeit und ihrer Meinung zu verschiedenen Themen haben.

Und achten Sie darauf interessante Themen anzugehen und Fragen zu stellen, die nicht nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können.

Irrtum # 5 Russische Frauen sind alle dem Geld hinterher

Haben Sie sich schon jemals gefragt, warum russische Frauen Einladungen zum Dinner und teure Geschenke ablehnen?

Es ist, weil sie Ihr Geld überhaupt nicht wollen.

Russische Frauen sind dafür bekannt, sehr unabhängig zu sein und man kann ihre Liebe und Aufmerksamkeit nicht mit teuren Dingen erkaufen. Was sie in einem Mann suchen, ist, dass Ihre Persönlichkeit mit ihrer Persönlichkeit harmoniert und Sie bereit sind einander zu akzeptieren. Wenn diese Eigenschaften auf Sie zutreffen, wird Sie Interesse an Ihnen zeigen – ganz egal, ob Sie reich oder arm sind.

Frau aus RusslandIrrtum # 6 Russische Frauen sind unterwürfig

Russische Frauen sind dafür bekannt gute Hausfrauen, Ehefrauen und Mütter zugleich zu sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie keine anderen Interessen und Träume im Leben haben.

Der Mann nimmt in der klassischen russischen Familie in der Regel die dominierende Rolle ein. In Wirklichkeit gibt es jedoch viele erfolgreiche russische Frauen, die sehr stark sind und es geschafft haben, Familie und Beruf miteinander in Einklang zu bringen.

Irrtum # 7 Russische Frauen sind sehr teuer

Russische Frauen kommen ohne viel Geld aus. Einige Männer denken, dass ein Mann viel Geld ausgeben muss, um die Bedürfnisse seiner russischen Frau zu decken.

Sie können sich dabei schwer vorstellen, wie russische Frauen fantastisch aussehen können, ohne viel Geld für Ihr Äußeres auszugeben. Tatsächlich geben russische Frauen nicht viel Geld für Kleidung, Kosmetik und Parfüms aus, da sie genau wissen, wie sie clever und sparsam einkaufen.

Irrtum # 8 Russische Frauen sind alle Alkoholiker und Kettenraucher

Es ist wahr, dass Russen gerne Wodka trinken und immer eine Flasche auf Vorrat zu Hause haben – ganz egal, ob sie selbst überhaupt Wodka trinken oder nicht.

Es stimmt auch, dass einige Russen immer noch stark vom Rauchen abhängig sind. Die russische Regierung beginnt jedoch langsam, Anti-Raucher-Vorschriften zu erlassen, um die Anzahl der Raucher im Land zu verringern.

Dass alle Russinnen regelmäßig Wodka trinken ist ein Vorurteil. Es hängt von der Frau ab, die Sie getroffen haben, ob und wie häufig sie stark trinkt und raucht.

Irrtum # 9 Russische Frauen interessieren sich nicht für russische Männer

Dieses Vorurteil ist auf die wachsende Zahl russischer Frauen zurückzuführen, die westliche Männer bevorzugen. Es heißt, dass russische Frauen sich wegen ihrer scheußlichen Persönlichkeit nicht für russische Männer interessieren, und deshalb ausländische Männer bevorzugen.

Tatsächlich haben russische Frauen nichts gegen russische Männer, und das Verhältnis zwischen Guten und Bösen ist wie auch in anderen Ländern ausgeglichen. Die Wahrheit ist, dass es in Russland im Vergleich zu Männern demographisch mehr Frauen gibt. Normalerweise bedeutet dies, dass eine russische Frau über 30 es schwer haben wird einen Ehemann in Russland zu finden. Aus diesem Grund melden sich viele bei Partnervermittlungen an und gehen auf internationale Partnersuche.

Irrtum # 10 Russische Frauen sind Analphabeten

Dieses Vorurteil ist grässlich und aus der Luft gegriffen. Nur weil sie einen starken Akzent sprechen und nicht alle fließendes Englisch drauf haben, heißt das nicht, dass sie Analphabeten sind.

Es gibt viele russische Frauen, die an renommierten Universitäten, wie der Moscow State University, ihren Bachelor-Abschluss gemacht haben.

Andere wollten nicht aufhören zu studieren und machten einen Master-Abschluss und erwarben später sogar den Doktortitel.

Viele russische Frauen sind in ihrer Karriere sehr erfolgreich. Vielen dieser Frauen werden Arbeitsplätze im Ausland angeboten.

Jeder, der derartigen Vorurteilen Glauben schenkt, ist somit selbst dran schuld.